Jetzt sehen Sie durch »

Björn Kuhligk: Von der Oberfläche der Erde

Björn Kuhligk: Von der Oberfläche der Erde

Diese Gedichte scheinen unter Strom zu stehen, der sich oft aus der Spannung zwischen heterogenen Erlebniswelten speist.

Der neue Zwiebelmarkt

Der neue Zwiebelmarkt

Diejenigen Gedichte die die „lieben Dichterinnen und Dichter“ für „satirisch“ halten.

Wiglaf Droste: nutzt gar nichts, es ist Liebe

Wiglaf Droste: nutzt gar nichts, es ist Liebe

Patrioten und andere Gläubische betupft Droste mit Heiterkeit und fröhlicher Härte, kompetent schickt er das prämenstruelle Syndrom, Soldaten und öffentliche Blähboys nach Hause.

Richard Pietraß: Kolonnenweg

Richard Pietraß: Kolonnenweg

6. Heft der Lesereihe „Zeitzeichen“.

Erich Fried: Unverwundenes

Erich Fried: Unverwundenes

Liebe, Trauer, Widersprüche, Gedichte.