Jetzt sehen Sie durch »

Residenz

Residenz

Theo Breuer stellt den Residenz Verlag vor.

Pablo Neruda: Elementare Oden

Pablo Neruda: Elementare Oden

Eines der Hauptwerke des lateinamerikanischen Autors.

SAID: ruf zurück die vögel

SAID: ruf zurück die vögel

Furchtlos, frei, abgeklärt und doch voller Leidenschaft mustern diese Gedichte die Welt.

Erich Arendt: Tolú

Erich Arendt: Tolú

Aus Notizen von Adolf Endler anläßlich der Neuausgabe von Erich Arendts „Tolú‟: Der Band „Tolú‟ steht gleichermaßen am Beginn des entscheidenden schöpferischen Aufschwungs des Dichters, wie er die Zeit des relativ konventionellen „Gelegenheitsgedichtes“ beschließt.

Wolfgang Nehring: Zu Christine Lavants „Nach Lauch und Zwiebel riecht der Wind,…‟

Wolfgang Nehring: Zu Christine Lavants „Nach Lauch und Zwiebel riecht der Wind,…‟

Leseerfahrungen・Interpretationen ・ Selbstdeutungen. Wolfgang Nehring – Christine Lavant.

Zbigniew Herbert: Rovigo

Zbigniew Herbert: Rovigo

Der Autor ist oftmals durch Rovigo gefahren. Rovigo sei weniger wichtig als Florenz, doch ein besonderer Ort, verborgen in der inneren Geographie.

Wladimir Majakowski: Liebesgedichte

Wladimir Majakowski: Liebesgedichte

So sind nicht nur die Gedichte, die Wladimir Majakowski an und über Frauen schrieb, sondern auch seine Revolutionsgedichte als Liebesgedichte zu lesen.

Heinrich Detering: Old Glory

Heinrich Detering: Old Glory

Deterings zarte und formstrenge Gedichte balancieren zwischen Witz und Elegie.