Elsa Asenijeff: Versensporn 19

Mashup von Juliane Duda zu dem Buch von Elsa Asenijeff: Versensporn 19

Asenijeff -Versensporn 19

LASST DIE BÄUME NOCH GLÜCKLICH SEIN!

Brecht nicht herein!
Laßt die Bäume noch glücklich sein!
Sie atmen, seßhaft in den Boden gestellt,
Eine reine, klare, sittliche Welt!
Nur wie ein Traum weht ihr Sehnen,
Hinüber & herüber
Aus tiefster Säfte getragener Traumesfieber!
Alle Jahre! alle Jahre werden sie wieder
Frisch! Voll Frühlingsbegeisterung!
Und tausend Jahre sehen sie wieder jung!
Alljährlich im frischen Knospensprung!
So wachsen sie hinein in Ätherbläue
Ohne Schuld & ohne Reue – – –
Laßt die Bäume noch glücklich sein!
Schöpfungsatmend! Lebensfeiernd! Menschenallein!

 

 

Das Heft

bietet insgesamt 52 Texte. Neben einer Auswahl aus Asenijeffs Gedichtbänden Die neue Scheherazade (1913), Hohelied an den Ungenannten (1914) und Aufschrei (1922) werden auch Texte aus verstreuten Publikationen sowie aus dem nachgelassenen Manuskript Bilanz der Moderne (1938) präsentiert.
Exklusiv den Exemplaren der Abonnenten liegt auf Mini-CD die Aufnahme dreier Vertonungen von Asenijeff-Gedichten bei, die Anfang Juli 1912 von Max Reger vorgenommen und von Anna Schmid und Sebastian Ludwig, Studierende an der HfM FRANZ LISZT Weimar, eigens für diese Publikation eingesungen und -gespielt wurden.

Poesie schmeckt gut e.V., Ankündigung

 

Tom Riebe: „Froh ragen meine Brüste in den Tag“ – Die Dichterin Elsa Asenijeff.

Fakten und Vermutungen zu Versensporn
Fakten und Vermutungen zur Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.