Fluch

Auf der Post, vor dem Einzahlungsschalter, ein älterer Mann, dem nun bei einer ungeschickten Bewegung zweidrei Münzen auf den Boden fallen … er flucht laut, beginnt auf dem klingelnden, immer weiter davonrollenden Geld herumzustampfen, als wär’’s etwas Lebendiges.


aus: Felix Philipp Ingold: Freie Hand.
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.