Grammophon

In der Wartehalle des Römer Flughafens hat sich ein alter Mann quer auf eine Sitzbank gelegt … er schläft mit angezogenen Beinen und halb offenem Mund; um sich das Liegen etwas bequemer, vielleicht etwas weicher zu machen, hat er unter sich auf der leicht gewölbten und vielfach gelöcherten Sitzfläche ein Dutzend alte Schallplatten zu einer Art von Matte ausgebreitet.


aus: Felix Philipp Ingold: Freie Hand.
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.