Schlußakkord

Reim endet immer
innen. Entert Sinn. Verrät
Tang an den Tag. Schmerz an den
Scherz. Verrät
was gewesen sein wird. Was
mehr ist
als Nacht. Verhält sich zum andern
wie Honig
zum Licht. Wie Laut zu
Leim. Wo’’s außerdem um Leben
geht. Doch nie beginnt
er.
(für Hans-Jost Frey)


aus: Felix Philipp Ingold: Freie Hand.
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.