Jetzt sehen Sie durch » Krechel, Ursula

Ursula Krechel: Nach Mainz!

Ursula Krechel: Nach Mainz!

Ursula Krechel will reale und fiktive Grenzen überschreiten, aber nicht um die Flucht zu ergreifen, sondern um sich zu stellen.

Christoph Buchwald & Adolf Endler (Hrsg.): Jahrbuch der Lyrik 2002

Christoph Buchwald & Adolf Endler (Hrsg.): Jahrbuch der Lyrik 2002

In Memoriam Ernst Jandl, H.C. Artmann und Karl Mickel.

Christoph Buchwald & Lutz Seiler (Hrsg.): Jahrbuch der Lyrik 2003

Christoph Buchwald & Lutz Seiler (Hrsg.): Jahrbuch der Lyrik 2003

Das Jahrbuch der Lyrik feiert den zwanzigsten Band.

Christoph Buchwald & Ludwig Harig (Hrsg.): Jahrbuch der Lyrik 2001

Christoph Buchwald & Ludwig Harig (Hrsg.): Jahrbuch der Lyrik 2001

… Vom freien Rhythmus bis zum strenggefügten Sonett, vom lockeren Prosagedicht bis zur konkreten Poesie, vom lapidaren Vierzeiler bis zum optischen Lautgedicht…

Rudolf Bussmann: Zu Ursula Krechels Gedicht „Strandläufer am westlichen Rand der Welt“

Rudolf Bussmann: Zu Ursula Krechels Gedicht „Strandläufer am westlichen Rand der Welt“

Rudolf Bussmann präsentiert in der schweizer „TagesWoche“ wöchentlich ein Gedicht seiner Wahl.