Jetzt sehen Sie durch » Kunze, Reiner

Reiner Kunze: zimmerlautstärke

Reiner Kunze: zimmerlautstärke

Diese neuen, oft nur aus wenigen Zeilen gebildeten Gedichte des DDR-Lyrikers Reiner Kunze sind aphoristische Notizen, spruchartige Gebilde, Merkgedichte, Monologe (mit der Tochter), in Zimmerlautstärke gesprochen, aber doch in einem unüberhörbaren Ton.

Reiner Kunze: auf eigene hoffnung

Reiner Kunze: auf eigene hoffnung

Der erste Gedichtband nach Reiner Kunzes Ausreise.

Reiner Kunze: Vögel über dem Tau

Reiner Kunze: Vögel über dem Tau

Liebesgedichte und Lieder.

Reiner Kunze: eines jeden einziges leben

Reiner Kunze: eines jeden einziges leben

Die 1986 veröffentlichte Lyriksammlung „eines jeden einziges leben“ gibt Kunzes Engagement für die Würde des unersetzlichen, unverwechselbaren individuellen Menschen besonders eindringlich Sprachgestalt.

Reiner Kunze: gespräch mit der amsel

Reiner Kunze: gespräch mit der amsel

frühe gedichte auf sensiblen wegen in zimmerlautstärke.

Reiner Kunze: Brief mit blauem Siegel

Reiner Kunze: Brief mit blauem Siegel

In einer 15.000er 1. Auflage ging dieser Auswahl-(Zensur)-band unter und über den Ladentisch.