Nâzım Hikmet: und im Licht mein Herz

Hikmet-und im Licht mein Herz

DER SCHREIBER DER GEFÄNGNISKANZLEI

Diese von Funken
aaaaabrennenden Finger,
diese Hände haben Menschenherzen verletzt.
aaaaaFünfundzwanzig Jahre werden es jetzt,
aaaaadas heißt, seit einem Vierteljahrhundert
ist Euer Diener Schreiber in der Gefängniskanzlei.
Ein Menschenleben
aaaaageht vielleicht viel zu schnell vorbei,
aaaaageht vielleicht viel zu langsam vorbei –
trinken wir noch einen.
Das ewige Weinen…
das ewige Weinen hat meinen Wein wieder vergiftet heut nacht.
Die letzte Straßenbahn von Bebek nach Eminönü ist fort,
aaaaapechschwarz liegt der Fischmarkt da.
Gegen die Fenster der Kneipe rieselt der Regen.
Meine Seele,
aaaaaich wurde ein Blatt im Wind!
O Muallim Naci – Gott hab dich selig –
aaaaawas für ein Lärm ist das hier,
aaaaaaaaaawas für ein Lärm…
Weshalb wohl die Menschen so traurig sind
aaaaawie die Makrele auf diesem Teller?

Am Tag des Jüngsten Gerichts,
am Tag des Jüngsten Gerichts
hat Euer Diener, der Schreiber der Gefängniskanzlei,
aaaaaeine Frage an den Todesengel –
trinken wir noch einen…
Wenn einer gehängt wird… wart Ihr schon einmal dabei?
Morgen hängen wir einen,
aaaaaaaaaaim Morgengrauen

Abdulhamit
warf die Medizinstudenten
aaaaavon der Spitze des Serai,
die Strömung erfaßte die Säcke, man fand sie nie wieder…
Viele Menschen,
sehr viele hängte man in der Freiheit,
seinerzeit auf der Brücke,
heut auf dem Platz vor der Sultan-Ahmet-Moschee.

Trinken wir noch einen,
aaaaaso eine Stadt wie Istanbul sah man noch nie…
sie prägt die Menschenseelen nach ihrer Seele
aaaaa– so sagte Nedim Efendi, der Dichter.

Übersetzt von Annemarie Bostroem

 

 

Nâzım Hikmet

hat in der sozialistischen Weltliteratur einen festen Platz. Seine Gedichte zeugen von einem kämpferischen Leben inmitten der revolutionären Geschehnisse unseres Jahrhunderts und lassen das Werden einer Persönlichkeit erleben, die durch Standhaftigkeit, Schlichtheit, Herzlichkeit, Parteilichkeit die Leser in ihren Bann zieht. Seine Gedichte sind zugleich seine Biographie. Sie beziehen ihren Standort nahe der frühen Sowjetlyrik, verleugnen aber auch nicht die orientalische poetische Tradition. Die alten Themen der Liebe, der Wahrheitssuche, des Erkenntnis- und Glückseligkeitsstrebens sind in ihnen mit den revolutionären Ansprüchen und Erfolgen unserer Tage erfüllt.

Verlag Rütten & Loening, Klappentext, 1981

 

Ein großer Dichter hat für die ganze Welt geschrieben
ein großer Mensch, der der Mehrzahl der Menschheit zugehört
ein großer Patriot, gepeinigt in seinem Vaterland.
Nâzım Hikmet hat nicht seinesgleichen in der Dichtung seines Jahrhunderts
für mich war er die Verkörperung von Heldentum und von Zärtlichkeit.

Pablo Neruda, Verlag Rütten & Loening, Klappentext, 1981

 

HOTEL BOR, BULGARIEN
für nazım hikmet

das meer wiegt den frieden
die katzen versuchen ihren planeten
die sonne probt ewigkeit
die lehre der wiederkehr gibt ihr recht
hier war einer der nazım hieß
hier war eine die ich bin
zwei augen nach osten
ein meisenpaar widerlegt die unruhe
der eichelhäher meldet tag und gefahr
einer der nazım war meinte sein land
von fingerspitzen gefurcht
eine die ich bin fügt die wüste hinzu
zeichnet den abstand der ozeane ins kreuz
zählt zusammen zur erde
rundet ab kürzt auf das feld nazım
findet den menschen
ein toter lebt weiter
ein eichhörnchen springt im zickzack mit zerbissenem schwanz
die rinde der kiefer ein verlassenes schachbrett
gedenkt ihrer meister
nadeln stechen und duften
ein salz küßt ein anderes
zwei möwen stoßen vom fels
der morgen geht unter in licht

Gisela Kraft

 

Fakten und Vermutungen zum Autor + KLfG
shi 詩 yan 言 kou 口 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.