Norbert C. Kaser: 1947–1978

Mashup von Juliane Duda zu dem Buch von Norbert C. Kaser: 1947–1978

Kaser-1947–1978

BITTE UM EINEN FLORA KRAH

weiße seien weiser
meinten sie
beratendes germanenvieh
auf der schulter
des gottes

Dein tuschschwarzer
kugelfresser
ist mir lieb

die andern nicht minder
den schoensten hast Du
mir vergessen

den meinen

auf einem apern glatz
des zerschneiten
misthaufens im olanger feld
oder den andern
im dampfigen garten neben
der entkleid’ten chiantiflasche
auf dem besenstiel

eine bitte zeichne
mir
weiße seien weiser
& die mit einem aug
glaubten sie

mir ist Deiner klug
genug
& schwarz zurecht

& bitte keine taube

 

 

 

„Für mich war er ein richtiger Kumpel“. Das Gedicht „Laas für Marijke“ war Norbert C. Kasers Eintritt in die Literatur. Ein Gespräch mit Marijke über 50 Jahre nach der Entstehung des Gedichtes

 

 

 

Fakten und Vermutungen zum Autor + Archiv 1 & 2 + KLG
shi 詩 yan 言 kou 口

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0:00
0:00