GefehltVladimír HolanGöttl …AufsichtBaudelaireHeuteRené CharVersprochenSchlucht2005-12-08Charles Racine

Max Sessner: Küchen und Züge

Max Sessner: Küchen und Züge
Max Sessner hat in diesem Band 80 Gedichte versammelt, das Beste aus mehreren Jahren Arbeit. Er schreibt unzeitgemäß, er gehört keiner literarischen Gruppe an, die Tradition, in der er steht, ist hierzulande nicht sehr populär.

Hans Magnus Enzensberger: Die Elixiere der Wissens...

Hans Magnus Enzensberger: Die Elixiere der Wissenschaft
Für diesen Band hat Enzensberger Gedichte aus seinem Gesamtwerk bis hin zu seinem zuletzt erschienenen Band „Leichter als Luft“ (1999) und unveröffentlichten Manuskripten zusammengestellt; dazu gesellen sich acht umfangreiche, z.T. bislang ungedruckte Aufsätze.

Erich Fried: Poesiealbum 22

Erich Fried: Poesiealbum 22
Erich Frieds Gedichte sind notwendige Richtigstellungen in der Absicht, das von den Massenmedien dieser Welt angeschwärzte Bewußtsein ihrer Bewohner allmählich an den verbindlichen Wortlaut der Wahrheit zu gewöhnen.
Michael Krüger: Zu Ernst Stadlers Gedicht „Der Spruch“

Michael Krüger: Zu Ernst Stadlers Gedich...

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.
Jens-Fietje Dwars: Zu Lutz Rathenows Gedicht „Deutschland“

Jens-Fietje Dwars: Zu Lutz Rathenows Ged...

Thüringer Anthologie. Eine poetische Reise.
Uta Ackermann: Poesiealbum 261

Uta Ackermann: Poesiealbum 261

Empfindungspathos, emotionale Ergriffenheit, abwesende Anwesenheit sind die Stichworte von Kurt Drawert zu Uta Ackermanns Gedichten.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Nirwana

irrer Wahn: nirgends war Iwan; warnen wir Nana!

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Zur Stunde

Zur Stunde

Lyrikkalender reloaded

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Georg Wöhrle: Zu Günter Kunerts Gedicht „Pompeji: Garten des Fauns“