Schwarz/WeissSonntagvormittagKunstWRettungZDu! … schreist!Dichters AnfangLichtplastikMeldungenUnsagbares Ich

Jutta Obenhuber & Orsolya Kalász: Ich habe ke...

Jutta Obenhuber & Orsolya Kalász: Ich habe keine andere Wahl als einen Garten zu finden
Zeichnungen und Gedichte.

Günter Kunert: Der ungebetene Gast

Günter Kunert: Der ungebetene Gast
Im eigenen Haus hat man ihm die Tür gewiesen.

Jan Faktor: Georgs Versuche an einem Gedicht und a...

Jan Faktor: Georgs Versuche an einem Gedicht und andere positive Texte aus dem Dichtergarten des Grauens
Wieder ein Band außer der Reihe.

Jossif Brodskij: Einem alten Architekten in Rom

Jossif Brodskij: Einem alten Architekten in Rom
Die vorliegende Auswahl, weitgehend von ihm selbst besorgt, ist ein Querschnitt seines lyrischen Schaffens.
Federico García Lorca: Diwan des Tamarit

Federico García Lorca: Diwan des Tamarit...

„Vielleicht hat der Autor kein Buch geschrieben, das als Gesamtheit von solcher Eleganz ist.“ sagt Lorcas Freund Jorge Guillén.
Elke Erb: Das Hündle kam weiter auf drein

Elke Erb: Das Hündle kam weiter auf drei...

Die neue Sammlung von Texten umfasst die Jahre 2005 bis 2012. Sie erscheint aus Anlass der Verleihung des Ernst-Jandl-Preises für Lyrik an Elke Erb, herausgegeben von Urs Engeler.
Fritz Rudolf Fries: Poesiealbum 206

Fritz Rudolf Fries: Poesiealbum 206

„Die Gedichte verhalten sich zum Gesamtwerk des Autors auf seltsame Weise ergänzend und kommentierend.“ ergänzt und kommentiert Kollege Karl Mickel.
Zeitschrift: Zwischen den Zeilen – Heft 12

Zeitschrift: Zwischen den Zeilen – Heft ...

DIE VIER HÜPFER DER ELSTER: Michael Donhauser, Sirkka Knuuttila, Wolfgang Schlenker, Gesualdo Bufalino, Rocco Scotellaro, Farhad Showghi, Achmad Schamlu, Peter Waterhouse und Biagio Marin auf der Nord-Süd-Achse.
Volker Braun: Provokation für mich

Volker Braun: Provokation für mich

Was nun: Minnedienst am totalitären Staat oder am Mitmenschen? Das war damals die Frage hier wie dort.
Pierre Chappuis: So weit die Stimme reicht / À por...

Pierre Chappuis: So weit die Stimme reic...

„So weit die Stimme reicht / À portée de la voix“ versammelt in sich all die Themen, Motive und Verfahren, die der Autor im Verlauf vieler Jahrzehnte immer wieder aufgegriffen und dabei laufend differenziert und fortentwickelt hat.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Pelleas

(Appell:) Seele lass dein As im Saal! – Las Lea Allahs Pass? – Assel auf der Pelle? – Esel lese: alles Spass. – Lass Spesen!

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Planetlyrik an Erde

Überm Buch

Überm Buch
Richard Pietraß: Traumsaum