Ohrfeige und HuldigungsgedichteHerr und KnechtMetaphorologieAbgetriebenDichterporträtZeitpuppeDie AngstHitlers rechte HandAnrufeWir seinDas Zuviel

Hubert Witt (Hrsg.): Die nicht erloschenen Wörter

Hubert Witt (Hrsg.): Die nicht erloschenen Wörter
Westdeutsche Lyrik seit 1945・Lyrik aus der BRD・Lyrik aus Westberlin.

Wolfgang Bauer: Das stille Schilf

Wolfgang Bauer: Das stille Schilf
Das Schlechteste von Wolfgang Bauer.

Rainer Malkowski: Gedichte

Rainer Malkowski: Gedichte
Vorbildlich einfach.

Odysseas Elytis: Tagebuch eines nichtgesehenen Apr...

Odysseas Elytis: Tagebuch eines nichtgesehenen April
OSTERSONNTAG, 26 KLARER, TRANSPARENTER TAG. Weithin sichtbar der Wind, reglos in Gestalt eines Berges westwärts. Und mit gekreuzten Flügeln Thalassa, tief unter dem Fenster. Du möchtest...
Karl Krolow: Unsichtbare Hände

Karl Krolow: Unsichtbare Hände

Gedichte 1959–1962.
Karl Dedecius: Mein Rußland in Gedichten

Karl Dedecius: Mein Rußland in Gedichten...

Für Karl Dedecius, der die Jahre von 1943 bis 1950 in sowjetischer Kriegsgefangenschaft verbrachte, wurde das Übersetzen russischer Gedichte zur Überlebensstrategie.
Felix Philipp Ingold: Echtzeit

Felix Philipp Ingold: Echtzeit

Man überläßt sich dem Rhythmus, verstolpert sich im Reim, lacht über Wortspiele, rümpft die Nase über Kalauer, denkt über Zitate nach, die einem aus anderen kulturellen Zusammenhängen vertraut sind; man wundert sich, daß nichts so einfach ist wie Gedichte lesen - und ist schon verloren.
Hermann Burger: Zu Gottfried Benns Gedicht „Astern...

Hermann Burger: Zu Gottfried Benns Gedic...

Auszug aus „1400 Deutsche Gedichte und ihre Interpretationen“.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Mast

Samt, Damast; aber: Stamm samt Ast! (siehe Samt).

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Planetlyrik an Erde

Überm Buch

Überm Buch
Michael Zeller: Zu Rolf Dieter Brinkmanns Gedicht „Einen jener klassischen“