Ohrwerk Furcht Verhallt Theodizee Leben Allhie 7. Juni Versagen Bild Geliebt Liebe (III) Belesen Schmerz 22. März Sprachmechanik Kausal Trug 12. Dezember Kain Geburtstag Blattwerk Übersetzen (I) Hermes Schriftsteller

Günter Kunert: Mein Golem

Günter Kunert: Mein Golem
Der Mensch hat in seiner kurzen Geschichte einen Golem geschaffen, der mächtiger geworden ist als er selbst. Die neuen Gedichte von Günter Kunert versuchen diesen zivilisatorischen Tatbestand in immer neuen Anläufen dingfest zu machen.

Johannes Bobrowski: Die Droste

Johannes Bobrowski: Die Droste
„Die Droste“ von Johannes Bobrowski aus Johannes Bobrowski: Die Gedichte – Erster Band Union Verlag, 1987

Alfred Kolleritsch: In den Tälern der Welt

Alfred Kolleritsch: In den Tälern der Welt
Auf den Gipfeln der Lyrik? Eine Zwischenbilanz.

Peter Paul Wiplinger: Schattenzeit

Peter Paul Wiplinger: Schattenzeit
Gekonnt und zugleich einfach erscheinen die Verse von Peter Paul Wiplinger in einer poetischen Landschaft, in der das Wort der Widerspiegelung der inneren Wirklichkeit dient und dieser Wirklichkeit mit ihren Sehnsüchten, dem Schmerz, dem Drang der Gefühle, der Sinnlichkeit der Seele einen Sinn verleiht.
Nora Porsche: Haar der Nacht

Nora Porsche: Haar der Nacht

„Haar der Nacht“ von Nora Porsche
Galaktion Tabidse: Poet’s Corner 6

Galaktion Tabidse: Poet’s Corner 6

„Für Galaktion gäbe jeder Georgier alle anderen Dichter des XX. Jahrhunderts ohne zu zögern her, für den großen Symbolisten im Weltkreis der Yeats, Blok, Mallarmé, für den wirrbärtigen Trinker, der sich vor einigen Jahren mit dem Ausruf „Das Meer! Das Meer!“ aus dem Fenster gestürzt hat, für den schwierigsten und volktümlichsten georgischen Dichter unseres Jahrhunderts.“ weiß Adolf Endler zu berichten.
Peter Rühmkorf: Wo ich gelernt habe

Peter Rühmkorf: Wo ich gelernt habe

Der hier gedruckte Text ist die erweiterte Fassung der am 19.1.1999 in Göttingen gehaltenen Vorlesung während der Poetikdozentur Peter Rühmkorfs an der Georg-August-Universität Göttingen.
Wolfgang Rothe: Zu Gottfried Benns Gedicht „Melodi...

Wolfgang Rothe: Zu Gottfried Benns Gedic...

Auszug aus „1400 Deutsche Gedichte und ihre Interpretationen“.
Egon Schiele: Versensporn 22

Egon Schiele: Versensporn 22

Das Heft vereint alle bislang bekannten und sicher von ihm verfassten lyrischen Texte Egon Schieles aus den Jahren 1909 bis 1911 (insgesamt 26).
Goethe-Institut stellt unabhängige Literaturverlag...

Goethe-Institut stellt unabhängige Liter...

Das Goethe Institut stellt seit 2006 auf seiner Webseite in loser informativer Folge kleine unabhängige Literaturverlage aus Deutschland vor.
Seite 278 von 279« Erste...275276277278279

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Gelage

egal, geh! – Aal, Egel und Algengelee für Gala!

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Artikel im Update

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Planetlyrik an Erde

Planet Lyrik an Erde

Wortwelten

Thomas Böhme: Nachklang des Feuers