MarionetteNachgeschriebenFata MorganaWohinMistVersprochenGelesenNachträglichGegenspielTormaPanorama

Thomas Kunst: Kunst

Thomas Kunst: Kunst
Gedichte 1984–2014.

Eckhard Heftrich: Zu Else Lasker-Schülers Gedicht ...

Eckhard Heftrich: Zu Else Lasker-Schülers Gedicht „Ein Liebeslied“
Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Inge Müller: Wenn ich schon sterben muß

Inge Müller: Wenn ich schon sterben muß
Zu dieser Ausgabe: Der vorliegende Band vereinigt den wesentlichen und bei weitem überwiegenden Teil der Gedichte Inge Müllers. Er fußt auf einem bereits 1968 vorbereiteten Manuskript, dessen kompilierende Anfänge in die Jahre 1964/65 zurückreichen und das nach dem Tod der Autorin aus dem Nachlaß ergänzt wurde.
Jannis Ritsos: Die Umkehrbilder des Schweigens

Jannis Ritsos: Die Umkehrbilder des Schw...

Ritsos’ Gedichtzyklus, eine Art literarisches Testament, das 1986 und 1987 entstand, wurde erst nach dem Tod des Autors veröffentlicht. In den achtundsechzig Gedichten dieses Gedankentagebuchs eines letzten strahlenden Ägäissommers unterzieht Jannis Ritsos (1909-1990) die tragenden Ideen seines literarischen und politischen Lebens einer illusionslosen Prüfung.
Marie Luise Kaschnitz: Poesiealbum 340

Marie Luise Kaschnitz: Poesiealbum 340

Die Katastrophen zweier Weltkriege, die damit einhergehenden und nicht enden wollenden Unmenschlichkeiten überschatteten ihr Leben und grundieren ihr Werk mit Melancholie.
Joachim Sartorius: Keiner gefriert anders

Joachim Sartorius: Keiner gefriert ander...

Zwischen den Bildern, die unmittelbar verständlich scheinen, haften bleiben und doch entschlüsselt werden müssen, und den Worten, die den Sinn sammeln und dennoch die Selbstgenügsamkeit der Bilder nie ganz erreichen können, bewegen sich die Gedichte dieses Bandes.
Gerda Zeltner: Zu Walter Helmut Fritz’ Gedicht „Asphodelus-Blüten…“

Gerda Zeltner: Zu Walter Helmut Fritz’ G...

Autoren sehen Autoren. Für eine Anthologie zum 70. Geburtstag von Walter Helmut Fritz ausgewählt.
Bert Papenfuß: harm

Bert Papenfuß: harm

Die sprachkritische Arkdichtung mit politisch engagierten Texten, die ihn bekannt machten, früher nur in Westberlin publizierbar.
Pierre Garnier: Viola Tricolor

Pierre Garnier: Viola Tricolor

Kleine wildwachsende Gedanken am Rand des Weges.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Harmonie

Harm? o, nie! Ah – Arm in Arm mit Amor in Rom…

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Zur Stunde

Zur Stunde

Lyrikkalender reloaded

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Zeitschrift: Zwischen den Zeilen – Heft 17