Petra Werner: Poesiealbum 110

Werner/Huniat-Poesiealbum 110

HEMINGWAY-HAUS AUF KUBA

Fern vom Meer
Fern von den Straßen
Nur dem Wind ausgesetzt und den Jahreszeiten

Nachrichten, die hierher drangen
Verloren wohl an Schärfe
Denn versöhnend duften die Blumen im Garten

Doch als H. starb
War die Tür seines Hauses offengeblieben
Und vom Meer
Und von den Straßen kamen die Menschen
Ihn zu befragen

 

 

 

Gedichte, die nichts erzwingen.

Alles Hypertrophierte, Angespannte ist ihnen fremd. Einfache Sätze über einfache Erfahrungen, Normalität als poetologisches Prinzip. Weil diese Gedichte nicht großsprecherisch sind, weil sie ohne den Hochmut des letzten Schlusses auskommen, öffnen sie sich schnell. Offenheit gegenüber der Wirklichkeit, der sie sich beinahe unschuldig nähern, ist zugleich ihr Merkmal. Offen und ehrlich, sagt der Volksmund, und man weiß, was damit gemeint ist.

Bernd Jentzsch, Verlag Neues Leben, Klappentext, 1976

 

Fakten und Vermutungen zum Poesiealbum + wiederentdeckt
Fakten und Vermutungen zur Autorin
Share on Facebook1Email this to someoneShare on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.