Rudolf Bussmann: Kuno Laueners Gedicht „50 Wörter“

Im Kern

− Zu Kuno Laueners Gedicht „50 Wörter“ aus dem Album Züri West: Göteborg. −

 

KUNO LAUENER

 

50 Wörter

Zmitts im Waud ganz allei
E chliine Maa uf churze Bei
Isch am Pressiere u am Renne
Är wott i d’ Schtadt abe gah Lüt leere kenne

Dummerwiis pressiert är vergäbe
Är het nume füffzg Wörter Ziit zum Läbe
U einevierzgi si gsunge
U är isch ersch afe z’ Luterbrunne

 

Wochengedicht #44: Kuno Lauener

Eine witzige Idee: die Geschichte eines Mannes, der vom Sänger nur gerade fünfzig Wörter zugestanden bekommt. Nachdem sie gesungen sind, ist sein Leben verwirkt und sein Schöpfer bricht unvermittelter Dinge ab. Und schicklicherweise soll auch wer über jenes Mannes Sänger berichtet nur gerade fünfzig Wörter zur Verfügung haben, keines mehr.

Rudolf Bussmann, TagesWoche, 4.2.2013

Fakten und Vermutungen zum Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.