Sabina Rösch: Tageslicht gekrümmt

Mashup von Juliane Duda zu dem Buch von Sabina Rösch: Tageslicht gekrümmt

Rösch-Tageslicht gekrümmt

NICHT GANZ

Bezückt. Halb eingedreht und noch nicht abgerückt.
Eine Schaufel packt das Leben. Einharken, mit
aaaaaHänden nachfassen.
Der Himmel trübt und Lüge strafst du, wo Anderer
aaaaaRaum nimmt.
Knoten entbunden. Trauer trägt, zieht Schultern
aaaaavornüber als Ersatz.
Das Scheitern wie Scheite ins Feuer, das glimmt.
Am Seitenstreifen, fern von Überhol, Entgleisungen.
Fetzen, leicht gesteppt, sehnen den Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.