Badri Guguschwili: Der Tag des Menschen

Badri Guguschwili: Der Tag des Menschen
„Badri Guguschwilis Gedichte sprechen in Georgien heutzutage jenen kleinen Kreis der Leser an, die sich für unkonventionelle Gedichte und die Existenz der Erfahrungen expressionistischer Selbstdarstellung in der georgischen Poesie interessieren.“ erfährt man aus dem Vorwort.

Ruth Klüger: Zu Ingeborg Bachmanns Gedicht „Was wahr ist“

Ruth Klüger: Zu Ingeborg Bachmanns Gedicht „Was wahr ist“
Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Verlag Karl Stutz

Verlag Karl Stutz
Theo Breuer stellt den Verlag Karl Stutz vor.
Paul Eluard: einige der Wörter die mir bisher auf geheimnisvolle Weise untersagt waren

Paul Eluard: einige der Wörter die mir bisher auf geheimnisv...

Hier erstmals in einer bibliophilen Ausgabe übersetzt.
Gregor Laschen (Hrsg.): Lyrik aus der DDR

Gregor Laschen (Hrsg.): Lyrik aus der DDR

Erstmals wird hier der Versuch unternommen, einen repräsentativen Querschnitt durch die Lyrik der DDR zu bringen: eine Lyrik, die durch ein geschärftes Sprachbewußtsein und die Auseinandersetzung mit der neuen gesellschaftlichen Realität gekennzeichnet ist.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Apoll

Pol im All; Opas Lob: opal.

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Lyrikkalender reloaded

Lyrikschaufenster

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Haupts Werk

Beim Übersetzen von Übersetzungen. Fünf Sonette nach Shakespeare aus russischen Übersetzungen ins Deutsche gebracht (4)
0:00
0:00