Lesenotiz

«… der dunkle Stil will nicht heruntergelesen werden, er bringt gleichsam die demütige Übung des Entzifferns und die absichtlich gehemmte Sprache des Schreibers zur Erfahrung.»

diese stolze Demut (Simone Weil), skribentisches Selbstverständnis, die Autorin als her master’s voice

«Schreiben wie ein Übersetzer, und handeln ebenso.»

Ethik der Selbstverkleinerung

die richtige «Art» (also Kunst) zu schreiben ist so zu schreiben, wie man übersetzt, mit Respekt vorm je schon Geschriebnen, aus dem – als wär’s das zu Schreibende! – die Freiheit der Schreibbewegung gewonnen wird

 

aus: Felix Philipp Ingold: Gegengabe
zusammengetragen aus kritischen, poetischen und privaten Feldern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.