Wirklich

«Kennst du den dort?» – «Hast du Angst?» – «Gefällt’s dir hier?» – «Magst du Rotkraut?» – «Freust du dich auf morgen?» – «Erinnerst du dich an das erste Mal?» – «Meinst du das ernst?» Und so fort; und auf all diese Fragen antwortet der Junge:

«Nicht wirklich.»

Ob Videogames, Spiel- oder Dokumentarfilme, Fernsehnachrichten, Sportübertragungen – alles läuft für ihn auf der gleichen Wahrnehmungsebene ab. Auch der Blick aus dem Fenster und … oder in die Schlüsselbeinmulde der TV-Ansagerin. Alles ist gleichermassen wirklich. Und auch wieder nicht.

 

aus: Felix Philipp Ingold: Gegengabe
zusammengetragen aus kritischen, poetischen und privaten Feldern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.