Anrufe

Nach einer regnerischen, ziemlich unruhig verbrachten Nacht – es ging schon gegen Morgen – träumte Haupt sehr freundlich von seiner Frau, die, als er endlich eingeschlafen war, aus der Stadt anrief und heiter, etwas hastig vielleicht, aber ganz entspannt zu reden begann – – –

Ja – du – ich bin hier – ich habe mich – ja hier bei ihm – wir haben uns ganz toll gemocht – ganz wirklich – ja du – komm doch mal vorbei – doch unbedingt – du mußt naja – du solltest ihn doch kennenlernen – wirklich komm – – –

Und so fort, bis Haupt erneut erwachte, weil – es war noch dunkel draußen – seine Frau anrief, um ihn zu fragen, wie er denn – so ganz allein – allein geschlafen habe dort – daheim – – –

Und ob.

 

aus: Felix Philipp Ingold: Haupts Werk Das Leben
Ein Koordinatenbuch vom vorläufig letzten bis zum ersten Kapitel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.