Der Hansi

UM DER HANSI eine kleine Lust zu machen,
zeigte ich ihr neulich am Fenster dort (denn
es begann bereits zu dunkeln) mein Gebiß, das ich im Rachen
mit der Zungenspitze hin- und herschob, um den Worten
Halt statt Laut zu geben. Da mich die Dingsda sonst ganz stur
verneinte, wunderte es mich, daß
sie auf mein Spielchen diesmal nur
mit leisem Kichern reagierte und im Spaß
(am nächsten Morgen) gar gestand, die Szene
habe sich ihr wie ein Reimpaar eingeprägt: künstliche Zähne!

 

aus: Felix Philipp Ingold: Haupts Werk Das Leben
Ein Koordinatenbuch vom vorläufig letzten bis zum ersten Kapitel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.