Diesseits

GÄBE ES DIES DIESSEITS wirklich,
ich ginge um die nächste Zeilenecke aus
dem Buch und würde mich
bei einem Kleist gleich nach dem Weg nach Haus
erkundigen, hinüber.
Doch bekäme ich vermutlich statt der
Antwort
eine eher unerwünschte Auskunft, etwa diese: »Lieber
Leser, trittst, so weit du gehst, an Ort,
wärst jenseits besser gleich geblieben! …«
Was mich wohl erschrecken, doch kaum
überraschen könnte. Denn nur im Traum
kann sich das Auge selber sehn – von drüben.

 

aus: Felix Philipp Ingold: Haupts Werk Das Leben
Ein Koordinatenbuch vom vorläufig letzten bis zum ersten Kapitel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.