John Förste: Versensporn 23

Mashup von Juliane Duda zu dem Buch von John Förste: Versensporn 23

Förste-Versensporn 23

NERVENSTATION

Nie mehr so nah, wie wohl dein Atem reicht,
War Liebe mir. – In jenseitigen Gründen
Spiele ich Schach mit meinen vielen Sünden.
– Draußen gehn Wege. Zuckend, aufgeweicht.

Ob wohl ein Fremder mich im Dunkeln fände?
Der Wald vertränt und eine Föhre geigt.
Der Mond läßt mich, unwirklich unerreicht,
In Gärten ein, als ob er mich verstände.

 

 

 

Fakten und Vermutungen zu Versensporn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.