2008-05-31

Im brasilianischen Urwald hat man gestern ein bisher unbekanntes Indiovolk entdeckt, das offenbar noch nie in Kontakt war mit der heutigen oder gestrigen «Zivilisation». Mit Helikoptern wurden ein paar Dörfer im Dschungel nah der Grenze zu Peru überflogen. Die TV-Bilder zeigen, wie die Indios sich wegducken, nach Pfeil und Bogen greifen, um auf die im Himmel ratternden Götter zu schiessen, die sie sichtlich als Bedrohung empfinden. Gegenüber der Natur – dem naturhaft und natürlich Gebliebnen – kann die menschliche Zivilisation nur fremd und feindlich sein. Wer bringt wem das Heil? Wer zwingt wem das Unheil auf? Den Fortschritt.

 

aus: Felix Philipp Ingold: Gegengabe
zusammengetragen aus kritischen, poetischen und privaten Feldern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0:00
0:00