Wiedergeholt

Beginnt, was man Schöpfung nennt, mit dem Wiederholen? Eher doch das Lernen! Aber jene, die als die grossen Schöpfer gelten, sind ja immer auch Schwerarbeiter untertags gewesen, Kumpel im Berg der Kultur, und nicht nur, wie Rilke es für sich beanspruchte, Nutzniesser eines ererbten Schatzhauses.

«Wer schreibt», schreibt Karl-Dieter Ulke in seinem schönen Buch über Das Fragment, «hat zwar eine Idee, aber die Idee gibt es schon, und er verfolgt sie im Niederschreiben von Worten, die es auch schon gibt.»

 

aus: Felix Philipp Ingold: Gegengabe
zusammengetragen aus kritischen, poetischen und privaten Feldern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0:00
0:00