Jacques Prévert: Poet’s Corner 20

Mashup von Juliane Duda zu dem Buch von Jacques Prévert: Poet’s Corner 20

Prévert-Poet’s Corner 20

DER SCHUBKARREN
ODER DIE GROSSEN ERFINDUNGEN

Der Pfau liefert das Rad
der Zufall besorgt den Rest
Gott nimmt Platz darin
und der Mensch schiebt ihn.

 

 

 

Die Übertragungen sind,

mit großen Unterbrechungen und zum eigenen Vergnügen , zwischen 1965 und 1993 entstanden. Die Auswahl erhebt nicht den Anspruch, repräsentativ zu sein; sie zeigt eher Vorlieben. Mit Ausnahme des Textes „Familiär“, der als Adaption (von 1965) unter dem Titel „Familienfoto“ in Poesiealbum 276: Bernd Jentzsch (1991) erschienen ist, handelt es sich um Erstdrucke. Die älteren Fassungen wurden für den Druck neu durchgesehen.

Bernd Jentzsch

 

DER ERSCHOSSENE
Nach Jacques Prévert

Die Blumen die Gärten die Springbrunnen das Lächeln
Und die Anmut des Lebens
Ein Mann liegt am Boden und badet in seinem Blut
Die Erinnerungen die Blumen die Springbrunnen die Gärten
Die Träume der Kindheit
Ein Mann liegt am Boden ein blutgetränktes Bündel
Die Blumen die Springbrunnen die Gärten die Erinnerungen
Und die Anmut des Lebens
Ein Mann liegt am Boden ein in den Schlaf gesunknes Kind.

Bernd Jentzsch, 17.2.1992

 

Poet’s Corner in jede Manteltasche! Michael Krüger: Gegen die Muskelprotze

Hans Joachim Funke: Poeten zwischen Tradition und Moderne. Eine neue Lyrikreihe aus der Unabhängigen Verlagsbuchhandlung Ackerstraße.

 

Zum 60. Geburtstag des Herausgebers:

Bernd Heimberger: Initiator, Inspirator, Integrator
Berliner LeseZeichen, 3/2000

Fakten und Vermutungen zum Herausgeber + KLG
Porträtgalerie
Fakten und Vermutungen zum Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.