Verlag im Waldgut

Verlag im Waldgut

Theo Breuer: Im Delta der Lyrikverlage

Beat Brechbühls Verlag im Waldgut habe ich nach 2000 mit zahlreichen ungewöhnlichen Büchern kennengelernt, die ich mit anhaltendem Interesse gelesen habe. Es ist ja bereits ein Vergnügen, diese im Handsatz erstellten und fadengebundenen, numerierten und signierten Bücher der Bodoni Drucke in die Hand zu nehmen und darin zu blättern, das Papier zu fühlen, den Bleisatz nicht nur zu sehen, sondern gleichsam zu erspüren. Aus der Vielzahl der neben mir liegenden Gedichtbücher – von Werner Bucher, Christian Ewald, Jürg Federspiel, Ivo Ledergerber mit Rom (2004), Galsan Tschinag mit Der Steinmensch zu Ak-Hem (2002) und Nimmer wird ich dich zähmen können (2003), Peter Weibel, Suzuki Shun und Tarjei Vesaas – greife ich zwei Bände von Werner Lutz heraus, um sie – pars pro toto – in höchsten Tönen zu loben. Beat Brechbühl gehört mit Erika Burkart und Kurt Marti zu den bedeutenden deutschsprachigen Dichtern der Schweiz – seit Jahrzehnten gehört er im gesamten deutschsprachigen Raum zu den wesentlichen Stimmen −, und seine Erfahrung als Lyriker kommt dem Verleger naturgemäß zugute. Mit Werner Lutz verlegt er einen Autor, der 1979 mit Ich brauche dieses Leben bei Suhrkamp debütierte und 1992 und 1996 Lyrikbände bei Ammann folgen ließ. Nun hat Lutz im Verlag im Waldgut seine Heimat als Autor gefunden. Die beiden Bände Nelkenduftferkel (1999) und Schattenhangschreiten (2002) weisen ihn als Spezialisten der extrem kurzen Gedichte aus, denen ich ein Plätzchen in den Kurzlyrikanthologien Kurze Weile von Hugo Dittberner oder Blitzlicht von Axel Kutsch gewünscht hätte. Nicht nur diese beiden Kenner werden ihre Freude an den beinahe fernöstlich wirkenden Gedichten von Werner Lutz haben:

Große Entwürfe nein
ich warte auf die Nacht
die schlafbewaldete Nacht
warte
bis der Fluss sich zu mir legt
von der Quelle bis zur Mündung

Erschienen in: Theo Breuer – Aus dem Hinterland, Edition YE, 2005

Fakten und Vermutungen zum Autor und Buch + Würdigung
Zur Homepage von Verlag im Waldgut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.