Volker Braun: Vorläufiges

Braun-Vorläufiges

EPITAF FÜR EINE ALTE KUNST

Manchmal hoffe ich: nichts
Schulde ich ihm: was ich will
Wolle ich anderswo, was ich bin
Wäre ich ohne dies Land.

Die Vögel des Kriegs, ach
Fielen, die Traumausrotter
Aus den Gerüsten der Welt
Her in dies zeitferne Land

In die Museen des Worts
In dieses tönenden Lands Traum
Blinde vor Dürers Bild: ihr auch
Machtet euch stark in den Staub.

Hin zum Rauch ging die Stadt.
In Feuern sank das helle Licht.
Mütter teilen das Bett
Mit der Ergebenheit.

Der dunkle Tropfen noch: nachts
Nehm ich ihn mit unters Lid
Ein Strauch von Dornen
Treibt in den Trümmern der Brust.

Sieh! Regen fallen ins Land
Wenn sie die Tränen sind
Dieses Volkes: sie noch sind
Kein Maß seines Schmerzes.

Und dieses tönernen Lands
Lied war Verrat: seine Bilder
Sind leer: sein Gedicht
Nehm ich nicht an.

Keiner ärmer als: der sprechen kann
In dieser Sprache, hier habe
Ich keinen Stuhl, kein Bett
Kein Dach

Diesem wehrlosen Land: wäre ich
Diesem nichts schuldig: was ich will
Wollte ichs anderswo, was ich bin
Wäre ichs ohne dies Land.

 

 

 

 

Beitrag zu diesem Buch:

Heinz Piontek: Talent auf eigene Faust
Die Welt, 26.5.1966

 

BRAUN

Woher, da Büchner so tot ist, denn unter den klirrenden Fahnen
Zuspruch? Ich hör in der Wolfs-        hagener unwölfisch ihn:
Volker (wie passen soll der ins prokrustische Distichen-Bette?) –
Mehr als des Volks Sprech ist er,      Volker, der Völkerchen der.

Peter Gosse

 

In der Reihe Klassiker der Gegenwartslyrik sprach Volker Braun am 9.12.2013 in der Literaturwerkstatt Berlin mit Thomas Rosenlöcher.

Welche Poeme haben das Leben und Schreiben von Karl Mickel und Volker Braun in der DDR und Michael Krüger in der BRD geprägt? Darüber diskutierten die drei Lyriker und Essayisten 1993.

 

Zum 80. Geburtstag des Autors:

Katrin Hillgruber: Der ewige Dialektiker
Der Tagesspiegel, 5.5.2019

Rainer Kasselt: Ein kritischer Geist aus Dresden
Sächsische Zeitung, 7.5.2019

Hans-Dieter Schütt: Die Wunde die bleibt
neues deutschland, 6.5.2019

Cornelia Geißler: „Der Osten war für den Westen offen“
Frankfurter Rundschau, 6.5.2019

Helmut Böttiger: Harte Fügung
Süddeutsche Zeitung, 6.5.2019

Erik Zielke: Immer noch Vorläufiges
junge Welt, 7.5.2019

Ulf Heise: Volker Braun – Inspiriert von der Widersprüchlichkeit der Welt
mdr.de, 7.5.2019

Oliver Kranz: Der Schriftsteller Volker Braun wird 80
ndr.de, 7.5.2019

Andreas Berger: Interview zum 80. Geburtstag des Dresdner Schriftstellers Volker Braun
mdr.de, 7.5.2019

 

 

Fakten und Vermutungen zum Autor + Linkliste + Archiv 1 + 2 + KLG
DAS&D + Georg-Büchner-Preis + Anmerkung zum GBP
Porträtgalerie: Autorenarchiv Isolde Ohlbaum +
Autorenarchiv Susanne Schleyer + Galerie Foto Gezett +
Dirk Skibas Autorenporträts
shi 詩 yan 言 kou 口

 

Bestiarium Literaricum-Der Volker Braun

 

 

Bestiarium der deutschen Literatur-Braun

 

Richard Pietraß: Dichterleben – Volker Braun

 


Volker Braun – 50 Jahre Autor im Suhrkamp Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.