Jetzt sehen Sie durch »

Edgar Lee Masters: Die Toten von Spoon River

Edgar Lee Masters: Die Toten von Spoon River

Er hat den Toten eine Sprache gegeben, nackt und direkt, in der sie uns jenseits aller Zeit- und Lebensumstände für immer etwas über unser Leben zu erzählen wissen.

Ursula Krechel: Stimmen aus dem harten Kern

Ursula Krechel: Stimmen aus dem harten Kern

Ein großes Gedichtbuch, zyklisch angelegt, das ins Zentrum unserer gewaltbereiten Zeit trifft.

Ursula Krechel: Jäh erhellte Dunkelheit

Ursula Krechel: Jäh erhellte Dunkelheit

Ursula Krechels neuer Gedichtband ist ein Garten, in dem bittere Kräuter neben bunten Blüten überraschen.

Adonis: Der Wald der Liebe in uns

Adonis: Der Wald der Liebe in uns

Wie ein Strauß stark duftender Blumen stehen diese Gedichte vor uns, die nur ein einziges Thema haben: die Liebe.

Gert Jonke: Alle Gedichte

Gert Jonke: Alle Gedichte

Gert Jonke hat schließlich als Lyriker begonnen. Seine ersten Veröffentlichungen, als Sechzehn- und Siebzehnjähriger, waren Gedichte – bis sein Vormund ihm das Schreiben und Veröffentlichen verboten hat. Das Verbot hat nicht lang gehalten, und Gert Jonke hat weiter Gedichte geschrieben, hat sie in Sammelbänden publiziert oder hat sie in seine Stücke, seine Prosa und seine Essays hineingezaubert. In diesem Buch wird der Schatz gehoben.

H.C. Artmann: Sämtliche Gedichte

H.C. Artmann: Sämtliche Gedichte

H.C. Artmanns Zauberkunst ist immer noch zu entdecken – und nirgends überwältigender als in seiner Lyrik.

0:00
0:00