Hans-Ulrich Treichels Gedicht „Silver Tower“

HANS-ULRICH TREICHEL

Silver Tower

Jede Nacht ins Kino,
wie zu Studienzeiten,
Kappe auf, Turnschuhe an
und runter, raus aus dem
Hochhaus, der graugrünen
Rappelkiste, was heißt
hier Silver Tower,
hier pfeift der Wind,
hier wackeln die Wände,
hier schlägts einem
die Warmhaltepackung
aus der Hand, Curryhuhn
mit Rosinenreis aus Morton
Williams Supermarket,
immer offen der Laden,
selbst bei Vollmond,
selbst für Typen wie den
mit den Schneeschuhen
und der Axt auf der Schulter,
immer was Warmes,
herrlich, Amerika!

nach 2001

aus: Hans-Ulrich Treichel: Südraum Leipzig. Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 2007

 

Konnotation

Für sein aufreizendes lyrisches Understatement, für die Mixtur aus lakonischem Beiseitesprechen und milder Ironie hat der Lyriker und Erzähler Hans-Ulrich Treichel (geb. 1952) nicht nur Lob geerntet. Speziell mit den lyrischen Alltagsprotokollen des Bandes Südraum Leipzig (2007) hat dieser Autor die Kritik zum Widerspruch provoziert. Denn das Ich seiner Gedichte scheint sich in der Flauheit seiner Alltagserlebnisse und touristischen Abenteuer einzurichten.
Eine Momentaufnahme alltäglicher amerikanischer Lebenswelt? Der Tagesablauf in einem Hochhaus verweist zunächst auf die Wonnen der Gewöhnlichkeit: auf Kinobesuche, Fast Food und endlose Ladenöffnungszeiten. Und doch hat sich etwas Beunruhigendes in das Idyll eingenistet: Der stolze „Silver Tower“ ist ins Wackeln geraten, ein Schockmoment, der die Erinnerung an die am 11. September 2001 zerstörten Twin Towers wachruft. Und der „Typ“ mit der „Axt auf der Schulter“ weckt Assoziationen an die immer häufiger auftretenden Amokläufer, die so gar nicht zum positiven Amerika-Mythos passen.

Michael Braun, Deutschlandfunk-Lyrikkalender 2009, Verlag Das Wunderhorn, 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0:00
0:00