17 Uhr 32

Vor meinem Fenster, auf der Straßenseite gegenüber, ist ein schweres Motorrad so geparkt, daß der Rückspiegel am linken Lenkergriff jedesmal aufblitzt, mich jedesmal jäh blendet, wenn auf dieser, also meiner Straßenseite … und von diesem, meinem Schreibtisch aus nicht zu sehen … ein Auto vorbeifährt ins Gegenlicht; der Effekt entsteht vermutlich dadurch, daß die tiefstehende Septembersonne sich in den Frontscheiben der Autos reflektiert und daß dieser Reflex im Spiegel des Motorrads nochmals reflektiert wird für den Bruchteil einer Sekunde, und daß so der Blitz … die Situation bleibt bloß für wenige Minuten erhalten, und schon steht die Sonne tiefer, ist das Licht diffuser, die Strahlung zu schwach … genau in mein Aug trifft.


aus: Felix Philipp Ingold: Freie Hand.
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.