Jetzt sehen Sie durch »

Joseph Brodsky: Zu W.H. Audens Gedicht „September I, 1939“

Joseph Brodsky: Zu W.H. Audens Gedicht „September I, 1939“

Zeile für Zeile. Wirbel für Wirbel.

Markus R. Weber: vor augen

Markus R. Weber: vor augen

Michael Braun nennt es u.a. ein „enzyklopädisch ambitioniertes Gedichtbuch“.

Bernd Jentzsch: Quartiermachen

Bernd Jentzsch: Quartiermachen

„Im Fremden ungewollt zuhaus“, im neuen Quartier, in der Schweiz, gerade angekommen, zieht er eine erste, vorsichtige Bilanz.

Dirk von Petersdorff: Sirenenpop

Dirk von Petersdorff: Sirenenpop

Die Gedichte erkunden eine Welt der Rätsel und der intensiven Berührungen, eine Postmoderne, die sich durchaus nach Urzeit sehnt, sie im Jetzt sogar erahnt und sich ihr doch nicht mehr ausliefern kann, zum Preis fortdauernder, aber auch produktiver Unsicherheit.

Clemens J. Setz: Die Vogelstraußtrompete

Clemens J. Setz: Die Vogelstraußtrompete

Unheimliches, Abgründiges und Zärtliches.

Ernst Jandl: dingfest

Ernst Jandl: dingfest

Dieses Buch enthält 159 von Ernst Jandl ausgewählte und chronologisch gereihte Gedichte aus den Jahren 1952–1971.

Eugen Gomringer: inversion und öffnung

Eugen Gomringer: inversion und öffnung

Zwei Sprachspiele.

Seite 1 von 43412345...Letzte »