Jetzt sehen Sie durch »

Gerd Adloff: Möblier dein Herz mit Zuversicht

Gerd Adloff: Möblier dein Herz mit Zuversicht

Gedichte 1977 bis 2017. Eine Auswahl von Ralf Friel mit Montagen von Gregor Kunz.

Jerome Rothenberg: Polen/1931

Jerome Rothenberg: Polen/1931

In den Gedichten beschwört der 1931 in New York geborene US-amerikanische Dichter das Jahr seiner Geburt, die Sprache seiner Ahnen, die Orte seiner Herkunft.

Volker Braun: Zu Karl Mickels Gedicht „Trinklied. Nach Goethe“

Volker Braun: Zu Karl Mickels Gedicht „Trinklied. Nach Goethe“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Richard Pietraß: Was mir zum Glück fehlt

Richard Pietraß: Was mir zum Glück fehlt

Die Gedichte geben (keine) Antworten.

Sabina Rösch: Tageslicht gekrümmt

Sabina Rösch: Tageslicht gekrümmt

„Nichts entgegengesetzt“ war früher.

Holger Uske: Zu Walter Werners Gedicht „Das unstete Holz“

Holger Uske: Zu Walter Werners Gedicht „Das unstete Holz“

Thüringer Anthologie. Eine poetische Reise.

Clemens Schittko: Manifest der Nachhut

Clemens Schittko: Manifest der Nachhut

Im Gedicht heißt es dann weiter: „wieder und wieder“.