Rest

»Du mußt dein Leben ändern.« Rilkes sehnsüchtiger Imperativ ist nicht zu erfüllen. Man muß … jeder muß sein Leben lassen; das ist alles, was uns bleibt.
Auch eine Kunst.


aus: Felix Philipp Ingold: Freie Hand.
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.