Günter Abramowski: das ende ist neu

Mashup von Juliane Duda zum Buch von Günter Abramowski: das ende ist neu

Abramowski-das ende ist neu

WELTENBÜRGER

von tag zu tag
ziel weniger im weg

ich schweig darüber

lebe des nachts
wohin es mich träumt

zwei welten bin ich heimisch

hinter der schwelle
vor der schwelle schleier

ich sage auch mir nichts

klingt aus schweigens dunst
eröffnende bürgschaft

 

 

 

Gedichte lesen hilft Abstand

von der Sprache zu finden.
Verdichtungen und Metaphern beschreiben die Welt anders als wir sie im Alltag wahrnehmen. Poesie hilft, die Welt von einer anderen Seite zu sehen, neue Ansichten hervorzuholen. – Die Welt ist deiner Augen Blicke. – Deiner Augen Blicke, die ständig beeinflusst werden, die du siehst, bis eine neue Sichtweise dich anderes fühlen lässt.
Jeder Augen Blick geht einmal zu Ende.  Und du kannst sicher sein: Leben ist Werden und Wandel. – Und: Das Ende ist neu.

Free Pen Verlag, Klappentext, 2020

 

Fakten und Vermutungen zum Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0:00
0:00