Jetzt sehen Sie durch » Politzer, Heinz

Heinz Politzer: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Gebirgsrand“

Heinz Politzer: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Gebirgsrand“

Ein Gedicht von Hundert mit Interpretation.

Heinz Politzer: Zu Sarah Kirschs Gedicht „Nachricht aus Lesbos“

Heinz Politzer: Zu Sarah Kirschs Gedicht „Nachricht aus Lesbos“

Gedicht und Interpretation aus der „Frankfurter Anthologie“.

Heinz Politzer: Zu Else Lasker-Schülers Gedicht „Die Verscheuchte“

Heinz Politzer: Zu Else Lasker-Schülers Gedicht „Die Verscheuchte“

Gedicht und Interpretation aus der „Frankfurter Anthologie“.

Hugo Huppert & Roland Links (Hrsg.): Verlassener Horizont

Hugo Huppert & Roland Links (Hrsg.): Verlassener Horizont

Österreichische Lyrik aus vier Jahrzehnten.

Miguel Herz-Kestranek, Konstantin Kaiser und Daniela Strigl (Hrsg): In welcher Sprache träumen Sie?

Miguel Herz-Kestranek, Konstantin Kaiser und Daniela Strigl (Hrsg): In welcher Sprache träumen Sie?

Über 50 Jahre nach der bisher einzigen Lyriksammlung des österreichischen Exils, „Dein Herz ist deine Heimat‟ (Wien 1955), erscheint eine neue große Anthologie des Exils, der Verfolgung, des Widerstands und der inneren Emigration und stellt 278 Lyrikerinnen und Lyriker mit markanten Werkproben und in Kurzbiographien vor.