Seamus Heaney: Ausgewählte Gedichte

Mashup von Juliane Duda zu dem Buch von Seamus Heaney: Ausgewählte Gedichte

Heaney-Ausgewählte Gedichte

PEILUNGEN

XXXIV

Yeats sagte: Dem, welcher Geister sieht, erscheint
Menschenhaut lang danach entsetzlich grob.
Meine Vision, an die nichts mehr heranreicht,

Kommt einen Mittelgang entlang: Ich teil den Bus
Von San Francisco Flughafen nach Berkeley
Mit einem einzigen anderen – er steigt

Am Treasure-Island-Militärstützpunkt aus,
Halbwegs durch die Bucht. Mit Ziel Vietnam,
Hätt er aus frischem Grab zurück sein können,

Unüberraschbar, aber doch enttäuscht,
Wieder sein Bauernjungen-Selbst tragen zu müssen,
Seine Rasur-Blessuren, seine bleiche Stirn.

 

 

 

 

Fakten und Vermutungen zur Übersetzerin

Zum 70. Geburtstag des Autors:

Tobias Döring: Hier regiert die Zunge
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.4.2009

Volker Sielaff: Nachrichten aus dem irischen Ägypten
poetenladen.de, 13.4.2009

Fakten und Vermutungen zum Autor + KLfG
Nachrufe auf Seamus Heaney: Der Spiegel ✝ FAZ 1 ✝ 2 ✝
Die Welt ✝ Tagesspiegel ✝ NZZ 1  ✝ 2 ✝  der Standart ✝
Berliner Zeitung ✝ Badische Zeitung ✝ taz ✝ SZ ✝ Akzente

 

 

Seamus Heaneys Rede zu seinem 70. Geburtstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.