Jetzt sehen Sie durch » Ingold, Felix Philipp

Felix Philipp Ingold: Nach der Stimme

Felix Philipp Ingold: Nach der Stimme

Ein Gedicht in dreizehn Sätzen.

Helmut Zwanger (Hrsg.): GOTT im Gedicht

Helmut Zwanger (Hrsg.): GOTT im Gedicht

Eine Anthologie von 1945 bis heute.

Felix Philipp Ingold: Ausgesungen

Felix Philipp Ingold: Ausgesungen

Mit einer Übersetzung ins Russische von Ilya Kutik und einem Begleitwort von Gennadij Ajgi.

Felix Philipp Ingold: Freie Hand

Felix Philipp Ingold: Freie Hand

Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder.

Ewigkeit

Daß jeder nur ein Leben hat; und zwar für immer.

Diebesgut

»Eichmaß für Melville ist seine Lektüre, sein ganzes Leben lang. Er war ein Skalde und wußte sich das Werk anderer zu eigen zu machen. Er las, um zu schreiben«, schreibt Charles Olson: »Diebstahl, mit Adel ausgeführt, die Tat des Beutelschneiders Autolykos, der seine Räubereien so begeht, daß man fast nichts davon sieht, nennt Edward Dahlberg […]

Seite 1 von 712345...Letzte »