Jetzt sehen Sie durch »

Anna Achmatowa: Vor den Fenstern Frost

Anna Achmatowa: Vor den Fenstern Frost

Der Band enthält kurze autobiographische Prosastücke und zehn Gedicht Anna Achmatowas, sowie zwei Briefe von Nikolai Gumiljow.

György Dalos: Der Gast aus der Zukunft

György Dalos: Der Gast aus der Zukunft

Anna Achmatowa und Sir Isaiah Berlin. Eine Liebesgeschichte.

Anna Achmatowa: Gedichte

Anna Achmatowa: Gedichte

Achmatowa hat sich – in einer Zeit politischer und moralischer Umwälzungen – der künstlerischen und geistigen Aussage verpflichtet.

Anna Achmatowa: Im Spiegelland

Anna Achmatowa: Im Spiegelland

Aus allen Schaffensperioden und Sammlungen sowie die vollständigen Zyklen „Mitternächtliche Verse“, „Nordische Elegien“, „Cinque“ und „Requiem“ und spiegelt so die Entwicklungen, die die Dichterin während ihres langen Schriftstellerlebens durchgemacht hat.

Anna Achmatowa: Das Echo tönt

Anna Achmatowa: Das Echo tönt

Ausgewählt und übertragen von Xaver Schoffgotsch.

Anna Achmatowa: Die roten Türme des heimatlichen Sodom

Anna Achmatowa: Die roten Türme des heimatlichen Sodom

Mit diesen Gedichten und Briefen blieb sich der Oberbaum Verlag wieder einmal sich und Achmatowa treu.

Miklós Radnóti: Monat der Zwillinge

Miklós Radnóti: Monat der Zwillinge

„Das lyrische Lebenswerk des Miklós Radnóti füllt nicht mehr als einen Band von mittlerem Umfang. Und der schönste und ergreifendste Teil davon hatte Platz in der Brusttasche einer Windjacke.“ bilanziert Karl-Markus Gauß.

Anna Achmatowa: Ich lebe aus dem Mond, du aus der Sonne

Anna Achmatowa: Ich lebe aus dem Mond, du aus der Sonne

Der vorliegende Band versammelt ihre hundert „schönsten“ Liebesgedichte.

0:00
0:00