Silja Walters Gedicht „Mein kleiner weißer Hund und ich“

SILJA WALTER

Mein kleiner weißer Hund und ich

Mein kleiner weißer Hund und ich,
Wir gehen durch alle Türen.
Wir suchen dich. Wir suchen mich.
Wir weinen und wir frieren.

Der Regen kreiselt groß im See,
Wirft Ringe in die Runde.
Ich weiß nicht, wo ich geh und steh
Mit meinem kleinen Hunde.

Die Welt ist weit. Und weit bist du.
Wo enden Weg und Reise?
Ich hör dem großen Regen zu –
Mein kleiner Hund bellt leise.

Ich find dich nicht. Ich find mich nicht.
Mit dir ging ich verloren.
Mein Hund blickt trüb, und mein Gesicht
Preß ich an seine Ohren.

1940er Jahre

aus: Silja Walter: Die Fähre legt sich hin am Strand. Lesebuch, hrsg. v. Klara Obermüller, Arche Verlag, Zürich-Hamburg 1999

 

Konnotation

Die 1919 geborene Silja Walter, eine Schwester des Schweizer Schriftstellers Otto F. Walter (1928–1994), lebt seit 1948 als Schwester Hedwig im Benediktinerinnenkloster Fahr bei Zürich. Ihr erstes Gedichtbändchen – so erfährt man in ihren Kindheitserinnerungen Der Wolkenbaum – vergrub sie im Wald unter dem Moos: „für Gott“. Vor ihrer Hinwendung zu einer dezidiert theologischen Poetik hat sie einige zauberhafte Gedichte geschrieben, in denen ein einsames weibliches Ich nach seinem Standort in der Welt sucht.
Die Suchbewegung des lyrischen Subjekts bleibt hier noch richtungslos. Der einzige Verbündete des Ich in diesem Gedicht, das Ende der l940er Jahre entstanden sein mag, ist ein „kleiner weißer Hund“. In der zarten, traurigen Melodie des Gedichts schwingt eine Verlorenheit mit, die erst in späteren Texten, nach der geistlichen Bekehrung der Autorin, aufgehoben wird – in Gottvertrauen.

Michael Braun, Deutschlandfunk-Lyrikkalender 2007, Verlag Das Wunderhorn, 2006

1 Antwort : Silja Walters Gedicht „Mein kleiner weißer Hund und ich“”

  1. Ich rezitierte dieses Gedicht vor 62 Jahren, in der Sekundarschule in Oerlikon (Zuerich), vor Schueler und Eltern!

    Es sprach mich an, da es persoenliche Gefuehle ausdrueckte. Ich suchte fuer Jahre nach meinem Vater und Bruder, und wuenschte mir einen kleinen Hund als Trost auf Weihnachten. Unsere Wohnung war zu klein, so kriegte ich einen Stoff-Hund stattdessen!

    Dieses Jahr (2021) feiere ich 50 Jahre in Australien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0:00
0:00