Tina Gintrowski: Peng.

Mashup von Juliane Duda zum Buch von Tina Gintrowski: Peng.

Gintrowski-Peng.

MEINE FREUNDIN IST LÜGENDETEKTORIN

blauweiß im grünen hockt ein rock aus dem ein fuß
rauslugt der lügt sagst du und führst dabei die linke
aaaaahand
zum mund weil wer die wahrheit kund tut macht die
aaaaazehen
rund ich schau auf deine füße und begrüße ihre ecken
was sollte so viel wahrheit schon bezwecken

 

 

 

Tina Gintrowskis Lyrikstories

leben von Wortspiel und Rhythmik, von raffinierten Binnenreimen und Alliterationen. So sehr sie sich klassischer Methoden bedienen, klingen die Gedichte verblüffend unverbraucht und alltagsnah. Dabei ergibt sich ein atemloses Parlando, synkopisch vertrackt, manchmal burlesk und kapriziös, manchmal witzig-frech und bissig-bös. Das Ich öffnet fantastische Räume und sucht das Freie – gleich den fliegenden Falken. Wir entdecken Morgenwunderländer und erleben Witz und Wahn auf dem Weg von nirgendwo nach irgendwo nach hause.

poetenladen, Klappentext, 2011

 

Beitrag zu diesem Buch:

Frank Milautzcki: Bunt unterwegs und soll doch bleiben
fixpoetry.de, 28.8.2011

 

Tina Gintrowski liest auf der Leipziger Buchmesse 2008 ihr Gedicht „Aufs Korn“.

 

Fakten und Vermutungen zur Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.