Christian Filips: Heiße Fusionen, Beta Album

Filips-Heiße Fusionen, Beta Album

HEISSE FUSION MIT EWIGEN WERTEN

Fürwahr, es kommt der Etat in die Jahre.
Empfohlen wird Betagten, den eigenen Tod
abzuwohnen, ihr Haus zu bestellen,
frühzeitig alles zu vererben, sich besser
noch pflegen zu lassen, von dem Vergessen.
Diese Methode ist beliebt in alten Regionen
Europas, wie Südtirol oder Flandern.
Hier sieht man die ewigen Werte nicht wandern.
Hier liegen sie in Barren noch, in Bank-
Tresoren, hinter harmlosem Backstein gebunkert.
In Flandern hatte auch ich eine einsame Großtante,
die mich an einem der letzten Tage ihres Bewusstseins
(Demenz) zum Erblassverwalter ernannte
und wollte, dass ich mit ihrem Ersparten
die nächsten zehn Jahre Gedichte verfasse.
Sie sah in mir den ungeborenen serbischen Sohn,
ich in ihr den Ausweg aus familiärem Fron.
Doch kaum verfügte ich über die Konten,
Vollmachten und alle nötigen Subventionen,
schon schrieb aus dem fernen Hongkong ein Mann,
der sich ihr Neffe nannte: „We need
more control about checks & balances!“
Die E-Mail war unterzeichnet mit „Vice
Chairman of the Anglo Eastern Group
Hongkong“. Man ahnt es: Wo Asche sich zeigt,
da ist die entfernte Verwandtschaft nicht weit.
Ich habe den belgischen Staat eingeschalteet,
der das gesamte Erbe inzwischen verwaltet.
Auf alle Ansprüche wurde gegenüber
Bewindvoerder & Vrederechter verzichtet.
Seither wird hier auch ganz offiziell
nurmehr umsonst gedichtet.1

 

 

 

Beitrag zu diesem Buch:

Vincent Sauer: „Obacht, Wir betreten den metrischen Raum!“
siganturen-magazin.de

 

Christian Filips, Elke Erb lesen Bo Wiget komponiert und spielt: Haushaltsfragen

 

Fakten und Vermutungen zum Autor
shi 詩 yan 言 kou 口

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.