Şafak Sarıçiçek: der gestaute und der frei fließende fluß

Sarıçiçek/Sarıçiçek-der gestaute und der frei fließende fluß

INTERGALAKTISCHER EINKAUF BEI DER SHOPPING-MALL IM WEIHER

das piepsen entsteht in maschinengewehrschnelle
die kassierer tragen headphones als wären sie piloten
und würden gleich mitsamt den kunden und
aaaaakaufständen abheben

ihre kassenvorrichtungen scheiden langsam papier
streifen aus wie wenn die maschinen von papiernen
würmern befallen wären

und die kommunikation zwischen den pilotenkassierern und klienten
ist fast so maschinengewehrschnell wie das piepsen

kommuniziert wird durch das kartenzücken zum rabattfang
durch das kartenzücken zum kontozugriff

in der integrierten bäckerei sind alte damen am lästern
zittrig
haarausfall

und gleich hebt das einkaufszentrum ab
und die alten werden versuchen hinauszurennen
sie wollten nur lästern

jetzt geht es zum orion

 

 

 

Der Autor selbst schrieb hierzu:

„Wenn ich an den gestauten und frei fließenden Fluß denke, so denke ich zuerst an den Fluss Munzur. In der kurdisch-zazaisch und alevitisch geprägten Region meiner Ahnen ist einer der ältesten Nationalparks der Türkei. Unzählige endemische Pflanzen- und Tierarten finden sich hier. Mit Staudämmen wird dort von der Regierungsseite eine Politik im Geiste des Jahres 1938 fortgeführt, einem blutigen Jahr, das im Dersim-Massaker mündete. Der Fluss, die Berge, die Natur, haben für die einheimische Bevölkerung Seelen, sind heilig, sind Lebens- und Kulturgrundlagen.
Wenn Lyrikbände eine Essenz haben können, so ist die Symbolik vom Fluss Munzur die Essenz dieses Lyrikbandes. Ich wollte dieser Symbolik eine Sprache geben. Auch die Sprache des Lyrikers fließt frei assoziativ oder gestauter, abstrahierter, hermetischer, die Betonwand des Staudammes, hinter der die Wassermasse Druck ausübt, um wieder frei zu fließen. Tage können fließen, positiv, so dass das Zeitgefühl verschwindet oder gleichmäßig und gestaut in der Routine.
Meinen älteren Bruder Deniz beschäftigt kreativ gleichsam diese Dualität. Als wir noch Kinder waren, zeigte er mir durch Erzählungen insbesondere die frei fließende Seite des Flusses, wofür ich ihm sehr dankbar bin. In seinen Geschichten bekam der Wald mythologische Einwohner und führten selbstgezeichnete Türen der Vorstellungskraft in verborgene Welten.
Die Zeichnungen in diesem Band sind wieder, wie in der Vergangenheit, kleine Pforten, die den gestauten Fluss befreien und zu neuen Orten fließen lassen, von denen man tief in Schubladen des Unterbewusstseins ahnte. Dieser Band soll solche Pforten für den Leser öffnen.

brot und kunst verlag, Ankündigung

 

Beiträge zu diesem Buch:

Jamal Tuschick: Verirrtes Licht
textland-online.de, 8.2.2019

Slata Roschal: der gestaute und der frei fließende fluß
signaturen-magazin.de,

Marina Büttner: 2 x 2ter Lyrikband…
literaturleuchtet.de, 27.2.2019

 

Jamal Tuschick im Gespräch mit Şafak Sarıçiçek: „Über Wortschätze und den Terminus technicus der Juristen“

 

Fakten und Vermutungen zum Autor

 

Şafak Sarıçiçek liest seine Gedichte „lichtferndiagnose“ & „lichtfischen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.