Jetzt sehen Sie durch » Rezensionen

Karl Mickel: Palimpsest

Karl Mickel: Palimpsest

Schriften 2. Gedichte und Kommentare (1975–1989).

Gertrud Kolmar: Poesiealbum 315

Gertrud Kolmar: Poesiealbum 315

Von Nelly Sachs als die Hellsichtige bezeichnet.

Hans Magnus Enzensberger: Landessprache

Hans Magnus Enzensberger: Landessprache

„diese gedichte sind gebrauchsgegenstände, nicht geschenkartikel im engeren sinne.“

Andreas Altmann: Poesiealbum 324

Andreas Altmann: Poesiealbum 324

Jede Zeile weiß um den realen Verlust.

Johannes Bobrowski: Sarmatische Zeit

Johannes Bobrowski: Sarmatische Zeit

Ausgabe mit der „Pruzzischen Elegie“.

Tristan Marquardt: das amortisiert sich nicht

Tristan Marquardt: das amortisiert sich nicht

Tristan Marquardts Gedichte legen den Finger vom Resultat auf den Prozess.

Brigitte Struzyk: Leben auf der Kippe

Brigitte Struzyk: Leben auf der Kippe

Was Gerhard Wolf an ihren Texten gefällt, ist, „daß die sich gegen die gemalten Fensterscheiben des herkömmlichen Gedichts sträuben und durchsetzen“.

Hans Magnus Enzensberger: Kiosk

Hans Magnus Enzensberger: Kiosk

„Geschichtsklitterung“, „Gemischte Gefühle“, „Belustigungen unter der Hirnschale“, „In der Schwebe“ – so heißen die vier Kapitel dieses Buches.

Seite 1 von 11912345...Letzte »