Jetzt sehen Sie durch » Rezensionen

Gelu Vlaşin: In der Psychiatrie behandelt

Gelu Vlaşin: In der Psychiatrie behandelt

Die Gedichte des Einzelbandes „In der Psychiatrie behandelt“ von Gelu Vlaşin zählen zur jüngsten Poesie in Rumänien.

Erika Burkart: Langsamer Satz

Erika Burkart: Langsamer Satz

Die hier versammelten 64 neuen Gedichte versuchen die Zeit anzuhalten, in der Natur die Geheimnisse einzufangen, die sich in die Menschenwelt als Mysterien einschreiben.

Nicolas Born: Gedichte 1967–1978

Nicolas Born: Gedichte 1967–1978

Die rohe, unartifizielle Formulierung, die Born programmatisch vom Gedicht forderte, das direkte Angehen der Dinge und Beziehungen, weisen ihn von den ersten Gedichten an als gesellschaftskritischen Autor aus.

Ernst Jandl: Letzte Gedichte

Ernst Jandl: Letzte Gedichte

Aus dem geplanten ersten Band der neuen „Sammlung Luchterhand“ ist die Veröffentlichung seiner „Letzten Gedichte“ geworden.

Sabine Schiffner: dschinn

Sabine Schiffner: dschinn

Man sollte den und die Dschinn nicht mit Dämonen gleichsetzen, sondern eher als übersinnliche Wesen auffassen.

Richard Pietraß: Lustwandel

Richard Pietraß: Lustwandel

In drei Kapiteln unterwegs: „Traumsaum“, „Pariser Lust“ und „Sternenstaub“

Günter Herburger: Kinderreich Passmoré

Günter Herburger: Kinderreich Passmoré

Selbstverständlich ist im 7. Gedichtband des Autors vom Tod – offen oder verdeckt – die Rede.

Richard Pietraß: Vorhimmel

Richard Pietraß: Vorhimmel

Richard Pietraß, sächsischer Blauwal in den Seen Brandenburgs, ist ein enthusiastisch Liebender, den weder Sinnestaumel noch Seelenschmerz stumm machten. Seine Liebesfontainen sind Jahresringe.

Seite 1 von 12112345...Letzte »