Jetzt sehen Sie durch » Hermlin, Stephan

Die eigene Stimme

Die eigene Stimme

Lyrik der DDR.

Helmut Zwanger (Hrsg.): GOTT im Gedicht

Helmut Zwanger (Hrsg.): GOTT im Gedicht

Eine Anthologie von 1945 bis heute.

Stephan Hermlin: Gesammelte Gedichte

Stephan Hermlin: Gesammelte Gedichte

Stephan Hermlins Balladen, zum größten Teil während des Krieges (in der Emigration) und kurz danach geschrieben, sind in ihrer Formstrenge und Aussagekraft eine eindrucksvolle Demonstration gegen das menschenvernichtende Chaos, in dem sie entstanden.

Heinz Ludwig Arnold und Hermann Korte (Hrsg.): Lyrik der DDR

Heinz Ludwig Arnold und Hermann Korte (Hrsg.): Lyrik der DDR

500 Gedichte von 180 Lyrikerinnen und Lyrikern der DDR: Diese umfassende Sammlung dokumentiert im chronologischen Längsschnitt die vielstimmige Geschichte der DDR-Lyrik von der Staatsgründung 1949 bis 1990. Darüber hinaus berücksichtigt sie auch vor 1949 entstandene Texte und solche aus dem ersten Jahrzehnt nach der Maueröffnung.

Stephan Hermlin: Poesiealbum 64

Stephan Hermlin: Poesiealbum 64

Mit den großen Leistungen sowohl der deutschen als auch der älteren und neuen Welt-Poesie aufs beste vertraut, die sie eigenwillig verschmolzen und weitergeführt hat, unternimmt es diese Dichtung, der Gleichgültigkeit das Wort abzuschneiden.

Seite 1 von 212