Jetzt sehen Sie durch »

Fernando Pessoa: Poesie

Fernando Pessoa: Poesie

Die vorliegende Auswahl umfaßt Pessoas größtes Gedicht, die „Meeresode“; dazu exemplarische Stücke aus dem Werk des Portugiesen, in dem vier dichterische Modifikationen zu unterscheiden sind.

Hans Magnus Enzensberger: Landessprache

Hans Magnus Enzensberger: Landessprache

„diese gedichte sind gebrauchsgegenstände, nicht geschenkartikel im engeren sinne.“

Hans Magnus Enzensberger: Kiosk

Hans Magnus Enzensberger: Kiosk

„Geschichtsklitterung“, „Gemischte Gefühle“, „Belustigungen unter der Hirnschale“, „In der Schwebe“ – so heißen die vier Kapitel dieses Buches.

Volker Braun: Auf die schönen Possen

Volker Braun: Auf die schönen Possen

Wovon Braun in seiner Büchnerpreisrede sprach, in den jüngsten Gedichten ist es wiederum eingelöst.

Hans Magnus Enzensberger: Rebus

Hans Magnus Enzensberger: Rebus

Ein Gruß zum 80. Geburtstag an die falschen Freunde und die richtigen Feinde.

Silke Scheuermann: Der Tag an dem die Möwen zweisprachig sangen

Silke Scheuermann: Der Tag an dem die Möwen zweisprachig sangen

Die Autorin traut den Schwingungen der Worte, spielt mit ihnen und nimmt sie lakonisch an die Lein.

Kerstin Preiwuß: Rede

Kerstin Preiwuß: Rede

Letztlich sind es die Worte, die einen Weg zurück weisen in die Welt, wie sie vor der Erschütterung war und nach ihr wieder sein wird.

Seite 1 von 2412345...Letzte »