Jetzt sehen Sie durch » Kutulas, Asteris

Konstantin Kavafis: Die Lüge ist nur gealterte Wahrheit

Konstantin Kavafis: Die Lüge ist nur gealterte Wahrheit

Nach mehreren Übersetzungen seiner Gedichte wird mit diesem Band erstmals ,die andere Seite‘ des berühmtesten griechischen Dichters der Gegenwart vorgelegt: seine Notate zu Kunst und Leben, Moral und Literatur. Sie zeigen die geheimen Passionen eines Dichters, von dem bisher nur die ,kühle Schönheit‘ seines lyrischen Werks bekannt war.

Dionisis Karatzas: Selbstmord des Reservemonats

Dionisis Karatzas: Selbstmord des Reservemonats

Schlicht und schäumend: Griechische Gedichte über das Meer und die Liebe.

Giorgos Seferis: Poesiealbum 245

Giorgos Seferis: Poesiealbum 245

„Alles was er betrachtete war griechisch…‟, sagte Henry Miller über den Nobelpreisträger.

Konstantin Kavafis: Die vier Wände meines Zimmers

Konstantin Kavafis: Die vier Wände meines Zimmers

Genau 154 Gedichte wollte Konstantin Kavafis am Ende seines Lebens als sein Werk gelten lassen. Der Erneuerer der griechischen Sprache und Begründer der modernen griechischen Poesie hat aber mehr als 300 Gedichte geschrieben und einen Teil davon sogar in seiner Jugend publiziert, von denen 78 lange nach seinem Tod wiederentdeckt und veröffentlicht wurden. Sie werden hier zum ersten Mal in deutscher Übersetzung vorgelegt.

Jannis Ritsos: Deformationen

Jannis Ritsos: Deformationen

Eine Auswahl von Gedichten und Prosatexten aus dem veröffentlichten und unveröffentlichten Werk von J. Ritsos. Ein persönliches aber auch einmalig schönes Portrait des 1990 verstorbenen Dichters.

Jannis Ritsos: Halbkreis Erotika

Jannis Ritsos: Halbkreis Erotika

Erotische Gedichte. Sie waren eine Erstveröffentlichung und zum Erscheinungszeitpunkt der 1. Auflage dieses Buchs auch in Griechenland nicht erschienen. Jannis Ritsos hat die griechischen Texte dieser zweisprachigen Ausgabe eigens für diese Buchausgabe handgeschrieben. Die erste Auflage erschien 1989.

Nikos Engonopoulos: Unterhaltungen mit dem Fahrer verboten

Nikos Engonopoulos: Unterhaltungen mit dem Fahrer verboten

Kein „systematischer“ Schriftsteller und kein „professioneller“ Maler.

Seite 1 von 212