Jetzt sehen Sie durch » U

Hermann Hesse: Wege nach Innen

Hermann Hesse: Wege nach Innen

Siegfried Unseld stellt in diesem Band die ihm liebsten Gedichte von Hermann Hesse vor, also diejenigen Verse, von denen er im Nachwort sagt, dass sie ihn durch sein Leben begleitet haben.

Daniil Charms: Die Wanne des Archimedes

Daniil Charms: Die Wanne des Archimedes

„Die Wanne des Archimedes“ bietet erstmals eine umfassende Auswahl der Charms’schen Gedichte und spannt einen Bogen von der frühen Laut- und Nonsens-Poesie zu den großen dramatischen Erzählgedichten, von den verspielt philosophierenden bis hin zu den späteren, intimen Gedichten.

F. Eckhard Ulrich: für später

F. Eckhard Ulrich: für später

Gedichte aus dem Nachlaß ausgewählt und herausgegeben im November 2001 als 10. Heft der Lesereihe „Zeitzeichen“ von Dr. Cordula Ulrich und Paul Alfred Kleinert.

Per Højholt: Der Kopf des Poeten

Per Højholt: Der Kopf des Poeten

Die hier vorgelegte Werkauswahl ordnet die Gedichte in drei große Schaffensperioden, die jeweils von einem repräsentativen poetologischen Essay (über Mallarmé, Dichtung und Show, den Gebrauch der Metapher) begleitet werden. Die CD mit historischen Aufnahmen von Højholts oft show-ähnlichen Rezitationen und mit aktuellen Einspielungen (immer auch in der deutschen Übersetzung) rundet das Porträt ab.