Lebensbaum Täter (I) Geschieden Frühlingsanfang Steinzeit Heroisch Anfang (I) Ankunft Alptraum Gedächtnis Geliebt Spurlos Blendung Theater Marcel Siena Neujahr Schweigen (I). N. N. 18. Oktober Weiter Heimat Ewig Weiß (II)

Felix Philipp Ingold: Freie Hand

Felix Philipp Ingold: Freie Hand
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder.

Hans Thill: Ratgeber für Zeugleute

Hans Thill: Ratgeber für Zeugleute
Der Auftakt der Brueterich Press.

Miguel Herz-Kestranek, Konstantin Kaiser und Danie...

Miguel Herz-Kestranek, Konstantin Kaiser und Daniela Strigl (Hrsg): In welcher Sprache träumen Sie?
Über 50 Jahre nach der bisher einzigen Lyriksammlung des österreichischen Exils, „Dein Herz ist deine Heimat‟ (Wien 1955), erscheint eine neue große Anthologie des Exils, der Verfolgung, des Widerstands und der inneren Emigration und stellt 278 Lyrikerinnen und Lyriker mit markanten Werkproben und in Kurzbiographien vor.
Boris Pasternak: Initialen der Leidenschaft

Boris Pasternak: Initialen der Leidensch...

Fritz Mierau kennzeichent dieses Buch mit den Worten: „Unglücklicherweise war der neue Versuch, den Dichter deutsch vorzustellen, der 1969 vom DDR-Verlag Volk und Welt unternommen wurde, aufgrund der Wahl des Nachdichters nicht geeignet, Pasternak als den unerschrocken nach dem „Jahrtausend“ Fragenden zu empfangen, zumal damals nicht nur vom Doktor Shiwago geschwiegen werden mußte.“
Thomas Brasch: „Die nennen das Schrei“

Thomas Brasch: „Die nennen das Schrei“...

„Gesammelte Gedichte“ herausgegeben von Martina Hanf und Kristin Schulz.
Urs Engeler & Hans Ruprecht (Hrsg.): Deutsch-...

Urs Engeler & Hans Ruprecht (Hrsg.)...

Die Einladung der Deutsch-Deutschen-Übersetzungswerkstatt potenziert den poetischen Eigensinn durch eine überraschende Versuchsanordnung: Sie lädt jeweils zwei Dichter dazu ein, den Eigensinn des andern in den eigenen anderen Sinn, in das eigene Sprechen, in das eigene Dichten und Trachten zu überführen.
Felix Philipp Ingold: Auf den Tag genaue Gedichte

Felix Philipp Ingold: Auf den Tag genaue...

Felix Philipp Ingold – man kennt ihn als dunklen Dichter, als eigenwilligen Übersetzer und anspruchsvollen Essayisten – überrascht mit einer Sammlung von Alltags- und Gelegenheitsgedichten, die in der Art eines poetischen Taschenkalenders Aphoristisches, Sprachspielerisches, Lyrisches, Triviales, Erinnertes, Geträumtes, Imaginiertes, Assoziiertes, An- und Aufgelesenes wie zufällig aufeinander folgen lässt.
Karl Dedecius (Hrsg.): Ein Jahrhundert geht zu End...

Karl Dedecius (Hrsg.): Ein Jahrhundert g...

Die vorliegende Auswahl umfaßt Gedichte, die trotz ihres eindeutigen Bezugs in Thematik und Form entsprechend der ästhetischen und politischen Haltung der Autoren variieren. Sie wurden Publikationen entnommen, die in den letzten Jahren im Lande oder außerhalb, legal oder illegal erschienen sind. Die meisten Autoren gehören den Jahrgängen 1945–1954 an, einige repräsentieren die in den zwanziger und dreißiger Jahren Geborenen.
Mut zur Debatte als Dialog auf der Gegenspur

Mut zur Debatte als Dialog auf der Gegen...

Eine vertiefte Einspeicherung von Informationen im Lernprozess.
Paul Eluard: Trauer schönes Antlitz

Paul Eluard: Trauer schönes Antlitz

Es ist die Auswahl von Stephan Hermlin. Sie strebt nicht nach Vollständigkeit, sie sucht vielmehr das Bild von Eluard zu vermitteln, das er, der Freund und Nachdichter, in sich trägt.
Seite 1 von 28212345...Letzte »

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Unvordenklich

Enkel (ich! vorn!) in Uniform… Orden funkeln ordentlich.

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Artikel im Update

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Planetlyrik an Erde

Planet Lyrik an Erde

Wortwelten

Felix Philipp Ingold: Freie Hand