Gedächtnis Steinzeit Fossil 22. November 16. Dezember Exil (III) Euphonisch Adresse Schrittmacher Original Heroisch Kolloquial Analog Physik Diktat Belesen Logisch (I) 2. April Täter (I) Fraglich Andreas Aufgehört 25. Oktober 6 Uhr 13

Felix Philipp Ingold: Freie Hand

Felix Philipp Ingold: Freie Hand
Ein Vademecum durch kritische, poetische und private Wälder.

Hans Magnus Enzensberger: Poesiealbum 84

Hans Magnus Enzensberger: Poesiealbum 84
„Ich denke, da werden wir keine Schwierigkeiten bekommen.“ schreibt Bernd Jentzsch 1973 an Enzensberger.

Raoul Schrott: Hotels

Raoul Schrott: Hotels
Jedes Gedicht steht Seite an Seite mit Tagebuchaufzeichnungen, Glossen und kurzen Notizen – gemeinsam geben die poetischen Sprachbilder tiefe Einblicke in kulturelle und mythologische Hintergründe sowie die besondere Atmosphäre der Orte.

Oliver Mertins: Monachoi

Oliver Mertins: Monachoi
Mertins schrieb die in den „Monachoi“ versammelten Gedichte, Essays und Fragmente auf seinen Reisen durch Indien, Bosnien, Vietnam, den Libanon und Sri Lanka. So ist das Buch auch ein Reisebericht, ein Bericht über das Erstarren weltbildender Religionen, über abstruse Weltenbummer, die sich als Philosophen ausgeben, über Kartoffelpüre lila färbende Gastarbeiter, über Drogen und die unsägliche Banalität, wenn ein Typ vollgekifft und ohne einen Pfennig Geld auf der letzten Dschunke in Kashmir den Namen ‚Paris‘ ausspricht.
H.C. Artmann: Das poetische Werk – Gesammelte Dial...

H.C. Artmann: Das poetische Werk – Gesam...

Im vorliegenden Band sind zum ersten Mal die beiden großen Dialektgedicht-Zyklen – „med ana schwoazzn dintn‟ und „rosn‟ – vereint, ergänzt um die Sammlung „med ana neichn schwoazzn dintn‟ und das separat erschiene Gedicht „i bin a bluadbankdirekta“, das in „rosn‟ eingeordnet wurde.
Iwan Goll: Unter keinem Stern geboren

Iwan Goll: Unter keinem Stern geboren

Diese Auswahl zeigt, verglichen mit dem Umfang des lyrischen Gesamtwerkes von Iwan Goll, nur einen relativ kleinen Ausschnitt aus den einzelnen Schaffensperioden, wobei vor allem auf die deutschsprachige Lyrik des expressionistischen Beginns und des Spätwerks zurückgegriffen wurde.
Ulrich Zieger: Grosse beruhigte Körper

Ulrich Zieger: Grosse beruhigte Körper

Mit dem Gedichtband „Grosse beruhigte Körper“ werden nun die Texte von Ulrich Zieger auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.
Arthur Rimbaud: Illuminations / Illuminationen

Arthur Rimbaud: Illuminations / Illumina...

Die Unübersetzbarkeit, dieses „inouï“, ist der ewige Anreiz des Übersetzens.
Róža Domašcyna: Feldlinien

Róža Domašcyna: Feldlinien

73 Gedichte aus einem Vierteljahrhundert.
Marcel Beyer: Erdkunde

Marcel Beyer: Erdkunde

In seinen neuen Gedichten erkundet er, ausgehend von Dresden, dem Ort seines Lebens und Schreibens, den europäischen Osten, Polen, Estland und Tschechien.
Seite 1 von 27912345...Letzte »

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Elefant

fehle Naht? an Land fehlt Elfe! – Naht falte Tal und Feld. – Tell ahnt Falle, lehnt und fällt nah den fahlen Fellen.

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Artikel im Update

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Planetlyrik an Erde

Planet Lyrik an Erde

Wortwelten

Felix Philipp Ingold: Freie Hand