Felix Philipp Ingolds Skorpioversa – Auch eine Art von Poesie (Teil 6)...

Felix Philipp Ingolds Skorpioversa – Auch eine Art von Poesie (Teil 6)
„Auch eine Art von Poesie“ Mikroessay zu Proust als Dichter.

Ingolf Brökel: siemens

Ingolf Brökel: siemens
„siemens“ von Ingolf Brökel aus Ingolf Brökel: deutsch Druckhaus Galrev, 2011

The Local Moon – Bob Kaufman: An experience / Doloures echo / Response...

The Local Moon – Bob Kaufman: An experience / Doloures echo / Response
Allererster (meint man) legal (auch egal) innerhalb der DDR verkaufte Vinyl-Tonträger, der NICHT auf einem Label des VEB Deutsche Schallplatten erschienen ist!

Saint-John Perse: Anabasis Winde

Saint-John Perse: Anabasis Winde
Erich Arendt, mit dem Werk Saint-John Perses eng vertraut, hat für die vorliegende zweisprachige Ausgabe die beiden in sich geschlossenen Dichtungen „Anabasis‟ (1924) und „Winde‟ (1946) ausgewählt.
Eugenio Montale: Wer Licht abgibt, setzt sich dem Dunkel aus

Eugenio Montale: Wer Licht abgibt, setzt sich dem Dunkel aus

Nicht einfach eine letzte Ährenlese, sondern einen stichprobenhaften Überblick über Montales Gesamtwerk, von den mediterranen „Knochen des Tintenfischs“ über die dunkle Symbolik der „Gelegenheiten“, das zeitgeschichtliche Grauen und die subjektive Metaphysik im „Sturmwind“ bis zu den Gedankensplittern des Spätwerks.
Reinhold Grimm: Zu Alfred Lichtensteins Gedicht „Abschied“

Reinhold Grimm: Zu Alfred Lichtensteins Gedicht „Abschied“...

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.
Felix Philipp Ingolds Skorpioversa – Das Buch als Wertgegenstand (Teil 2)

Felix Philipp Ingolds Skorpioversa – Das Buch als Wertgegens...

Aus unveröffentlichten Manuskripten „Das Buch als Wertgegenstand“ Mikroessay zum Buch als Besitz und Nutzung.
Alexander Krohn: alle keine namen

Alexander Krohn: alle keine namen

„Das Wort umsonst ist eine reine Katastrophe.“ wird das Nachwort überschriftet.
Ulrich Grasnick: Auf der Suche nach deinem Gesicht

Ulrich Grasnick: Auf der Suche nach deinem Gesicht

Gedichte zu Johannes Bobrowski.
Aleš Šteger: Kaschmir

Aleš Šteger: Kaschmir

Štegers Gedichte sind ungewöhnliche, nach innen gekehrte Reisetexte, in denen Kaschmir nicht als geografisches, sondern imaginäres Faktum auftritt, das eine zur Deskription des Alltags parallele, doch um nichts weniger konkrete Welt erschafft.
Flattr

Flattr

Der Kulturgroschen schlägt zurück.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

Sakko

Kosak. – Oh, Sack, ach, Ochs!

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Lyrikkalender reloaded

Lyrikschaufenster

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Haupts Werk

Probe aufs Exempel: APROPOLLINAIRE (23)
0:00
0:00