Jetzt sehen Sie durch » Oktober 2018

Richard Pietraß: Grenzfriedhof

Richard Pietraß: Grenzfriedhof

98. Veröffentlichung der Edition Mariannenpresse. Einmalige Ausgabe von 100 arabisch numerierten und signierten Exemplaren. Dazu 30 römisch numerierte Belegexemplare.

Catherine Hales: 08/15 Hegemonien

Catherine Hales: 08/15 Hegemonien

Von Konstantin Ames übersetzt.

Daniel Falb: die räumung dieser parks

Daniel Falb: die räumung dieser parks

Gedichte schürfen an der Haut unserer Wahrnehmungen.

Rudolf Augstein: Zu Kurt Schwitters’ Gedicht „An Anna Blume“

Rudolf Augstein: Zu Kurt Schwitters’ Gedicht „An Anna Blume“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Ulla Hahn: Zu Sarah Kirschs Gedicht „Bei den Stiefmütterchen“

Ulla Hahn: Zu Sarah Kirschs Gedicht „Bei den Stiefmütterchen“

Frankfurter Anthologie. Gedicht und Interpretation.

Beatrice Faßbender und Ulrich Schreiber (Hrsg.): An den Toren einer unbekannten Stadt

Beatrice Faßbender und Ulrich Schreiber (Hrsg.): An den Toren einer unbekannten Stadt

Zweite Berliner Anthologie.

Pier Paolo Pasolini: Gramsci’s Asche

Pier Paolo Pasolini: Gramsci’s Asche

Mit diesem 1980 erstmals auf Deutsch erschienenen Gedichtband wurde Pasolini in hier als Lyriker vorgestellt. Die in Italien 1957 veröffentlichten Verse sind nicht nur die berühmtesten, sie gelten auch als die wichtigsten innerhalb von Pasolinis lyrischem Werk.

Robert Şerban: Nah an der Gürtellinie

Robert Şerban: Nah an der Gürtellinie

Poesie gilt hier als Anregerin für Unaufgeregtheit.