Jetzt sehen Sie durch » Guillevic, Eugène

Gisbert Kranz (Hrsg.): Gedichte auf Bilder

Gisbert Kranz (Hrsg.): Gedichte auf Bilder

Anthologie und Galerie.

Paul Wiens: Aus meiner Dienstzeit als deutscher Delphin

Paul Wiens: Aus meiner Dienstzeit als deutscher Delphin

Mit 79 Autoren aus 21 Ländern bildet dieser Band eine repräsentative Auswahl aus dem nachdichterischen Werk von Paul Wiens, eine Auswahl, die nicht nur ein interessantes Zeitdokument darstellt, sondern die vielen vieles bietet: Hehres wie Lästerliches, Elegisches wie Verspieltes, Tragisches wie Satirisches.

Eugène Guillevic: Das Meer

Eugène Guillevic: Das Meer

Eugène Guillevic bezeichnet seine Gedichtform in Anlehnung an die moderne Physik als Quanta.

Magdalena Rüetschi und Peter Wild (Hrsg.): „Ich bin so vielfach in den Nächten‟

Magdalena Rüetschi und Peter Wild (Hrsg.): „Ich bin so vielfach in den Nächten‟

Die Anthologie präsentiert eine faszinierende Vielfalt an Traumgedichten von namhaften Autorinnen und Autoren des 20. Jahrhunderts.